Datenauswertung in der Qualitätssicherung

Meine langjährigen Erfahrungen in mehr als 400 internationalen Projekten haben gezeigt, dass bei vorhandenen Gut/Schlecht-Prüfungen die Kosten für internen Ausschuss, für Nacharbeit sowie Kundenreklamationen um mehr als 50 Prozent gesenkt werden können – und dadurch eine Spirale in Richtung „Kontinuierliche Verbesserung in Projekten“ (KVP) in Gang gesetzt wird. Durch diese Weiterbildung für Mitarbeiter der Qualitätssicherung sowie Produktion, Einkauf und Lieferantenmanagement können Sie dieses enorme Einsparpotential für Ihr Unternehmen nutzen.

 

Grundlagen-Training „Technische Statistik zur Qualitätssicherung und Kostenoptimierung in Prozessen (Inhouse)“

Mein Angebot: In einem kostenfreien, ausführlichen Erstgespräch in Ihrem Unternehmen werden die individuellen Bedingungen und Anforderungen erfasst und in die Weiterbildung integriert. Ergebnisse aus einem vorherigen Audit werden ergänzend berücksichtigt. So können individuelle Schritte für kostensenkende Maßnahmen und zur kontinuierlichen (Qualitäts-)Verbesserung definiert und eingeleitet werden.

Zielgruppe des Grundlagen-Trainings: Ingenieure und Techniker, Führungskräfte aus den Bereichen Produktion, Qualitätsmanagement, Qualitätssicherung, Einkauf, Lieferantenmanagement.

 

Trainingsinhalte

  • Grundlagen der technischen Statistik
  • Nutzen von Verteilungen zur Kosten- und Qualitäts-Optimierung
  • Entstehung vertrauenswürdiger Daten
  • Erhebung repräsentativer Stichproben
  • Grafische Auswertungen und deren Interpretation
  • Bedeutung, Berechnungen und Analyse von Kennzahlen
  • Normengerecht auf dem Papier oder qualitätsoptimiert?
  • Verbesserung der Qualität von Zulieferprodukten
  • Präsentation von Auswertungen als Entscheidungsgrundlagen

Statistische Kundendaten können für die Vermittlung der Inhalte genutzt werden. Dadurch entsteht ein enger Bezug zum Alltag und den Branchen der Teilnehmer. Die Umsetzung von Lerninhalten in die Praxis wird hierdurch gefördert. (Klärung im Erstgespräch)

 

Die Teilnehmer lernen,

  • vernetzte Zusammenhängen zwischen Lieferanten und eigenen Wertschöpfungen zu verstehen, sowie deren Auswirkungen auf Qualität und Kosten
  • den Nutzen von Streuungen in Prozessen zur Kostenoptimierung zu erkennen
  • den Nutzen von Verteilungen zu erkennen
  • die Vertrauenswürdigkeit von Daten zu hinterfragen und Verfahren zu deren Berechnung anzuwenden (Messsystemanalysen kontinuierlicher und attributiver Daten (Sichtprüfungen)
  • repräsentative Stichproben zu entnehmen
  • sowohl Nutzen als auch Grenzen von Prozess-Kennzahlen kennenzulernen, bzw. diese zu berechnen
  • zur Verfügung gestellte Kennzahlen methodisch/kritisch zu hinterfragen, nachzurechnen und auf Plausibilität zu prüfen

 

Sie haben Interesse an einem Inhouse-Seminar „Grundlagen Technischer Statistik zur Qualitätssicherung und Kostenoptimierung in Prozessen“? Gerne komme ich zu Ihnen für ein kostenfreies Vorgespräch, um in Abstimmung mit Ihnen und den potenziellen Teilnehmern die Inhalte des Trainings maßzuschneidern auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens. Bitte kontaktieren Sie mich!

 

Nutzen für Teilnehmer

Sie wissen nach dem Training um die Bedeutung von theoretischem Wissen und nutzen Verteilungen sowie Kennzahlen für die eigene Arbeit und Karriere. Sie fühlen sich sicher in der Berechnung und Anwendung von technischer Statistik und bringen Ihr Wissen in Besprechungen zur Unterstützung von Entscheidungsfindung ein (Voraussetzung: Buchung von Workshop).

Nutzen für Unternehmen

Die Mitarbeiter in den Bereichen Qualität, Einkauf, Prozesstechnik, Produktion inkl. deren Führungskräfte nutzen technische Statistik zur Optimierung von Qualität und Prozesskosten im Alltag. Die Kombination mit Workshop-Tagen sichert den Transfer der Lerninhalte in den Alltag. Bei diesem Transfer-Prozess wird jede Fachkraft durch den Trainer begleitet.

Empfehlungen

Jährliche Wiederholung eines Workshop-Tags, um kontinuierliches Lernen anhand von Aufgaben aus dem Alltag zu unterstützen.

Hierzu passen auch folgende Seminare:

Six Sigma Green Belt
Six Sigma Black Belt
– Effektive Kommunikation im Projekt
Führungskräftetraining für Projektleiter

Teilnehmerstimmen

„Auswertungen hatte ich bislang mit Excel erledigt. Im Kurs habe ich Minitab kennengelernt. Damit kann ich viele Auswertungen nun viel schneller erledigen. Für mich haben die Theorie und die Übungen mit unseren Daten den Kurs sehr lebendig gemacht.“
(QS Mitarbeiter, Automotive)

„Zu Beginn des Kurses hatte ich mich gefragt, was ich hier soll – ich hatte ja schon meinen Q2-Schein in der Tasche. Schnell wurde mir jedoch klar, dass hier ein ganz anderer Tiefgang herrscht, der mir viele meiner Tätigkeiten deutlicher und klarer gemacht hat. Meine Arbeit mache ich nun mit einer neuen Motivation.“
(QS Mitarbeiter, Papierverarbeitung)

„Mich hat begeistert, dass wir im Kurs mit Daten aus unserer Abteilung arbeiten konnten. Der Workshop vier Wochen nach dem Kurs hat mir noch mehr Sicherheit im Alltag vermittelt.“
(QS Mitarbeiter, Oberflächenbearbeitung)